Messe München, 5. & 6. Juni 2024

A@W Newsletter

Licht mit Logik

FARO

28. November 2023

Das Schöne an Licht ist, auf Situationen maßgeschneidert reagieren zu können. Mit dem magnetischen Schienensystem NESO ist es dem spanischen Leuchtenhersteller Faro Barcelona gelungen, noch individueller gestalten zu können.

 

Als Tischlampenfabrik 1945 von Familie López gegründet, begann Faro Barcelona als kleines Batteriegeschäft hinter dem Boqueria-Markt. In der Nachkriegszeit machte sich das Unternehmen einen Namen als Flexo-Lampenfabrik, in der Montagearbeiten in Haushalten durchgeführt wurden. Im Laufe der Jahre wuchs Faro Barcelona bis heute auf ein Team mit über 120 Mitarbeitern heran und in über 110 Ländern weltweit vertreten. Mit zahlreichen prestigeträchtigen Preisen für Design und Innovation hat sich Faro Barcelona auf eine breite Palette von Beleuchtungslösungen spezialisiert und bietet Beleuchtung für den Innen- und Außenbereich sowie technische Beleuchtung an. Diese Produkte werden von renommierten Designern aus der ganzen Welt entworfen und spiegeln das Engagement für unverwechselbares und einflussreiches Design sowie das Designerteam FaroLAB" wider.

 


Im Mittelpunkt steht nicht nur die kompromisslose Qualität des Designs, sondern auch das Wohlbefinden für den Menschen und die Zukunft der Erde.
© Faro Barcelona


Doch auch die Nachhaltigkeit spielt eine wichtige Rolle: Faro Barcelona hat seinen CO2-Fußabdruck in den letzten drei Jahren dank der Umsetzung verschiedener nachhaltiger Maßnahmen und Praktiken erfolgreich um 17,6 Prozent reduziert. Der Nachhaltigkeitsansatz des Unternehmens ist tief in seine Geschäftsstrategie integriert und konzentriert sich auf die Herstellung von Designs mit geringeren Umweltauswirkungen, wobei das Umweltbewusstsein ein zunehmend zentraler Bestandteil des Designprozesses wird. Faro Barcelona verfolgt auf seinem Weg zur Nachhaltigkeit zwei Hauptziele: die Verringerung der negativen Auswirkungen auf den Planeten und die Maximierung der positiven sozialen Auswirkungen. Der Fokus liegt darauf, mit der Designvision, den Produkten und Dienstleistungen zum Wohlbefinden der Menschen beizutragen und dabei einen ganzheitlichen Ansatz der Nachhaltigkeit zu verfolgen, der sowohl die ökologische als auch die soziale Dimension einbezieht.

 

 


Maximal flexibel. Das magnetische Schienensystem NESO von Faro bietet nicht nur bei der Montage, sondern auch im Handling viel Spielraum.
© Faro Barcelona

 

NESO ist ein magnetisches Schienensystem, mit dem man verschiedene Leuchtentypen für die Allgemein- und Akzentbeleuchtung kombinieren kann. Neso integriert sich perfekt in die Architektur, kann an der Decke oder an der Wand und in alle Kombinationen installiert werden. Die Schienen sind erhältlich für Unterputz-, Hänge-Einbau und eignet sich auch für die Aufputz-Montage. Zudem kann das Beleuchtungssystem in jede Art von Architektur integriert werden. Die Leuchten werden mittels Magneten an der Schiene befestigt, ihre Position kann leicht verändert werden und macht das System sehr flexibel. Damit kann man der eigenen Kreativität freien Lauf lassen.

 


Für die Beleuchtung des Geschäftslokals wurde eine zentrale Beleuchtungsschiene gewählt.
© SF Pictures Photographie

 

Das Optikergeschäft Leon Lunetier in der französischen Stadt Angoulême, das von Détail Studio entworfen wurde, wollte sein traditionelles, klassisches Image erneuern zugunsten eines dynamischen, zeitgemäßen Stils, der ein einladendes Gefühl durch sein farbenfrohes und modernes Ambiente vermittelt, das im Kontrast zu den maßgefertigten, kalkfarben lackierten Brillenregalen steht. Bei der Gestaltung wurde besonderes Augenmerk auf die Beleuchtung gelegt, wobei Leuchten von Faro Barcelona zum Einsatz kamen, um ein einladendes, interessantes und einzigartiges Ambiente zu schaffen.

 

 


Mit warmen Farben und gutem Licht soll das Brillengeschäft einladend und modern wirken.
© SF Pictures Photographie


Bei der Planung der Beleuchtung eines jeden Raums muss das natürliche Licht berücksichtigt werden, um zu entscheiden, welche Leuchten entsprechend den spezifischen Beleuchtungsanforderungen des jeweiligen Raums verwendet werden sollen. Das Magnetschienensystem schien perfekt, um alles miteinander zu kombinieren. In diesem Szenario wurde eine zentrale Schiene ausgewählt, die die wichtigsten Merkmale der Umgebung hervorhebt und es ermöglicht, den Blick auf das Produkt zu lenken.

 


Durch die Beleuchtung kommen Produktpräsentation, Oberflächen und das charakteristische Blau besonders gut zur Geltung.
© Faro Barcelona

 

Bei Brudey Sneakers Family ebenfalls in der französischen Stadt Angoulême sind zweifelsohne die Sneakers im Mittelpunkt. Es ist eines der ersten Geschäfte der Stadt mit diesem Konzept von Détail Studio, in dem das gesamte Design darauf ausgerichtet ist, Schuhwerk in limitierten und exklusiven Serien zu präsentieren. Das Design des Raumes, der in zwei Etagen aufgeteilt ist, kombiniert Organisation und originelle Materialien, mit modernen Vorschlägen in den Auslagen und der Form der Einrichtung, unterstrichen von der Hauptfarbe Electric Blue, das sich zwischen den Möbeln, der Decke und anderen Oberflächen vermischt.

 


Ins richtige Licht gesetzt: Das spektakuläre Untergeschoss von Brudey Sneakers Family.
© Faro Barcelona

 

Angesichts dieser Mischung und der Notwendigkeit, die Turnschuhe in den Mittelpunkt zu stellen, war das NESO-Magnetschienensystem die perfekte Beleuchtungslösung: Es ermöglicht die Kombination verschiedener Arten von Leuchten sowohl für die Allgemeinbeleuchtung und den Sitzbereich als auch für die Akzentbeleuchtung im Ausstellungsbereich. Im unteren Stockwerk kommen Leuchten wie die NESO HOLE, die NESO LINE und die NESO POINT zum Einsatz. Die Stromschienen werden als hängende Stromschienen installiert, aber auch als Einbaustrahler, eine weitere Option, die sich für die Retail-Beleuchtung aller Arten anbietet.

 

www.faro.es

 

 


Licht mit Logik
Zum KontaktformularZurück zur Übersicht

A@W Newsletter

Bleiben Sie mit unserem monatlichen Newsletter auf dem Laufenden!

>> Abonnieren

Interesse an Visibilität im Newsletter?

>> Klicken Sie hier

In Kooperation mit

Design & Plan