Messe München, Frühling 2024

A@W Newsletter

Mit Farbe ein Statement setzen

ERLAU

29. November 2022

Im Grunde ist es ganz einfach, einem barrierefreien Bad seine Nüchternheit zu nehmen: Mit farblichen Blickfängen kann man im Bad fröhliche Akzente setzen. Doch Farben erfüllen hier noch ganz andere wichtige Aufgaben.

 


Signale setzen: ERLAU spielt mit einer selbstbewussten Farbpalette, die dem barrierefreien Bad eine fröhliche Leichtigkeit beschert.


Gutes Design und Barrierefreiheit waren noch nie ein Widerspruch. Ganz im Gegenteil: Umgebungen für Menschen mit Einschränkungen nicht nur adäquat, sondern auch möglichst schön zu gestalten, sollte eine Selbstverständlichkeit sein. Und da sind es gerade die Farben, die noch mehr Abwechslung in das Badezimmer bringen. Doch ist es nicht allein die Optik, die hier eine der Hauptrollen spielt. Farbtupfer fördern die assoziative Wahrnehmung und sind deshalb in einem sensiblen Bereich von unerlässlicher Bedeutsamkeit.

 


Positive Botschaften aussenden: Farben wie das neue Reseda-Grün helfen unter anderem, sich besser zu orientieren.

 

ERLAU – spezialisierter Sanitärausstatter und eine Marke der RUD Gruppe – legt mit der Kollektion COLORit einen Fokus darauf, farbige Sanitärprodukte harmonisch in das Badezimmer zu integrieren, ohne sie dabei plakativ in den Vordergrund zu stellen. Sie bleiben diskret im Hintergrund, sind jedoch dann stets einsatzbereit, wenn sie gebraucht werden. Das Portfolio von ERLAU reicht von Halte- und Stützgriffen über Duschsitze bis hin zu formschönen Badaccessoires.

 


Alles andere als steril: Die Halte-, Stütz- und Konsolgriffe heben sich mit ihren leuchtenden Farben vom Hintergrund ab und werden so besser wahrgenommen.

 

Um barrierefreie Lebensräume noch attraktiver gestalten zu können, hat Erlau seinem Portfolio unter dem Motto „COLORit!“ weitere akzentuierende Präferenzfarben hinzugefügt: Resedagrün, Aquablau und Graubeige bringen frischen Wind in die Farbpalette und bereichern das Spektrum - von knallig bis schlicht - um weitere Nuancen, mit denen bei der Gestaltung von barrierefreien Bädern verfeinert auf innenarchitektonische, ästhetische und individuelle Bedürfnisse eingegangen werden kann.

 


Zurückhaltend minimalistisch: Die glänzende Eloxal-Serie von ERLAU ergänzt die bunte Farbpalette perfekt.


Farbe bedeutet im barrierefreien Bad aber nicht nur Schönheit: Sie ist auch Orientierungshilfe, hebt Funktionsflächen hervor und schafft Kontraste zwischen verschiedenen Bereichen. Damit ist sie eine wertvolle Unterstützung im Alltag – zuhause und in Kranken- und Pflegeinrichtungen. Ein ähnlicher Effekt wird auch mit der Eloxal-Serie von ERLAU erreicht: Auf Hochglanz poliert bringen die eloxierten Produkte eine zeitlos-puristische und moderne Note in das Badezimmer.

 


Individualität in Farbe und Funktion: Das System lässt sich für den Nutzer so gut wie „maßschneidern“.


Die Haltesysteme sind so konstruiert, dass je nach Bedarf mittels Einzelkomponenten individuelle Lösungen definiert werden können. Bei den Duschhandläufen kann die Brausestange mittels T-Verbinder verstellt werden. Für Planung und Nutzung bedeutet das noch mehr Flexibilität. Durch die verschiedenen Längen in Kombination mit Verbindern und Anschlussstücken passen sich die Duschhandläufe von ERLAU ganz in die Badumgebung ein. Ob der Griff dabei rechts, links oder durchgehend montiert werden soll, spielt keine Rolle – alles kann auf persönliche Vorlieben und Notwendigkeiten abgestimmt werden. Die Braustange kann mittig oder seitlich montiert werden.

 

© Alle Bilder: ERLAU

 

www.erlau.com 



Mit Farbe ein Statement setzen
Zum KontaktformularZurück zur Übersicht

A@W Newsletter

Bleiben Sie mit unserem monatlichen Newsletter auf dem Laufenden!

>> Abonnieren

Interesse an Visibilität im Newsletter?

>> Klicken Sie hier

Medienpartner 2022

 

 

In Kooperation mit

Design & Plan